Île de Fadiouth – Die Muschelinsel

Der Friedhof für Moslems und Christen auf der Insel Diotyo
Die Schweinchen sind Selbstversorger
Die Insel ist überwiegend christlich
★★★★

Île de Fadiouth
Die Muschelinsel

Département M‘bour
Region Thiès
Senegal

Der Ort wurde auf Muschelschalen errichtet. Laut Informationen des lokalen Fremdenführers hat sich mit der Zeit eine bis zu 8 Meter hohe Muschelschicht angehäuft. Auf der Muschelinsel leben mehrheitlich Christen (etwa 80%). Deshalb sieht man dort auch viele Schweine. Die Tiere laufen, wie viele Nutz- oder Haustiere im Senegal, frei herum. Bei Ebbe durchsuchen sie den Meeresboden nach Fressbarem. Die Insel ist für senegalesische Verhältnisse ziemlich sauber. Die Einnahmen durch die Touristen werden nämlich auch zum Erhalt der Sauberkeit der Insel verwendet. Eine Besonderheit ist der gemeinsame Friedhof von Christen und Moslems auf der Nachbarinsel Diotyo. Den moslemischen Teil durften wir allerdings nicht besuchen. So weit ging die Toleranz letztendlich doch nicht.

Fotoalbum (63 Fotos)
Weitere Beiträge aus Senegal

Dakar

⭐⭐⭐
Senegal
Im Großraum der Senegalesischen Hauptstadt leben etwa 1,2 Millionen Menschen (Stand 2013)
29 Fotos (2019)
(Beitrag öffnen …)

Das war's (keine weiteren Beiträge)