Dijon

★★★★★

Dijon

Département Côte-d’Or
Region Bourgogne-Franche-Comté
Frankreich

Vom Guide Michelin bekommt Dijon 2 Sterne.

Der ehemalige herzogliche Palast am halbkreisförmigen, von Kolonnaden gesäumten Place de la Libération bildet bis heute den Mittelpunkt der Stadt, stammt aus dem späten 17. Jahrhundert und beherbergt heute im Westflügel das Rathaus. Der 46 Meter hohe Tour Philippe-le-Bon stammt aus dem 15. Jahrhundert. Im Viertel um den Herzogspalast stehen schöne Patrizierhäuser (Hôtels) aus dem Mittelalter und der Renaissance. Der Justizpalast stammt aus dem 15. und 16. Jahrhundert, er war ursprünglich der Sitz des Gerichtshofs von Burgund. Die gotische Kathedrale von Dijon wurde 1271 bis 1325 nach Einsturz des Vorgängerbaus aus dem 11. Jahrhundert errichtet; dessen Reste sind in der Krypta zu sehen, wo der Heilige Benignus von Dijon, einer der großen Missionare Burgunds, beigesetzt ist. In den erhalten gebliebenen Klostergebäuden ist ein archäologisches Museum untergebracht. Die Kirche Notre-Dame wurde von 1220 bis 1250 im Stil der burgundischen Gotik erbaut. Die spätgotische Kirche Saint-Michel wurde von 1499 bis 1525 erbaut und ist die größte Pfarrkirche von Dijon; sie birgt zahlreiche Kunstwerke. Die Klosterkirche der Bernhardinerinnen ist ein prächtiger italienischer Barockbau und beherbergt ein Museum sakraler Kunst. In den ehemaligen Konventgebäuden werden Exponate der Volkskunde gezeigt. Von der Chartreuse de Champmol, als Grablege der Herzöge erbaut, finden sich nur noch Reste; erhalten sind die Skulpturen des Mosesbrunnens und das mit Statuen geschmückte Kapellenportal von Claus Sluter aus dem 15. Jahrhundert. Die Prophetenfiguren und trauernden Engel waren für die Entwicklung der Bildhauerei Burgunds wegweisend. Die Synagoge aus dem 19. Jahrhundert wurde durch Félix Kir vor der Zerstörung gerettet. Der 1880 eröffnete Jardin Darcy ist der älteste öffentliche Park der Stadt. (Quelle Wikipedia)

Fotoalbum (80 Fotos)
Weitere Beiträge aus dem Département Côte-d’Or​

Châteauneuf

⭐⭐⭐⭐⭐⭐
Département Côte-d’Or, Bourgogne-Franche-Comté, Frankreich.
Ein „Village classé“. Gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs
91 Fotos (2019)
(Beitrag öffnen …)

Vignoles

⭐⭐⭐⭐
Département Côte-d’Or, Bourgogne-Franche-Comté, Frankreich.
Kleiner Ort in der Nähe von Beaune
17 Fotos (2019)
(Beitrag öffnen …)

Château de Commarin

⭐⭐⭐⭐⭐⭐
Département Côte-d’Or, Bourgogne-Franche-Comté, Frankreich.
Das Schloss bekommt vom Guide Michelin einen Stern und von mir 6!
63 Fotos (2021)
(Beitrag öffnen …)

Meursault #1

⭐⭐⭐⭐
Département Côte-d’Or, Bourgogne-Franche-Comté, Frankreich.
Der Ort ist vor allem durch den Weinanbau bekannt. Die Frau am Fenster behält die Übersicht.
14 Fotos (2008)
(Beitrag öffnen …)

Pommard

⭐⭐⭐⭐
Département Côte-d’Or, Bourgogne-Franche-Comté, Frankreich.
Pommard ist Teil der Côte de Beaune. Die Appellation Pommard verfügt über 28 Premier-Cru-Lagen.
10 Fotos (2019)
(Beitrag öffnen …)

Beaune

⭐⭐⭐⭐⭐
Département Côte-d’Or, Bourgogne-Franche-Comté, Frankreich.
Vom Guide Michelin bekommt Beaune 2 Sterne.
38 Fotos (2019)
(Beitrag öffnen …)

Nolay

⭐⭐⭐⭐
Département Côte-d’Or, Bourgogne-Franche-Comté, Frankreich.
Sehenswürdigkeiten: die Kirche Saint-Martin (15. Jahrhundert) und die Markthalle (14. Jahrhundert).
24 Fotos (2018)
(Beitrag öffnen …)

Seurre

⭐⭐⭐
Département Côte-d’Or, Bourgogne-Franche-Comté, Frankreich.
Eine Kleinstadt an der Saône.
16 Fotos (2019)
(Beitrag öffnen …)